Überblick:

Ob als nahrhafte Zugabe zu Speisen, zur Steigerung der Energie und Ausdauer oder zur Bekämpfung unterschiedlicher Beschwerden – Maca ist eine vielseitig einsetzbare Heilpflanze.

Die Pflanze ist in Peru heimisch und allgemein als Pulver, Tabletten, Kapseln und Tee erhältlich. Die Maca Wurzel wurde traditionell dazu verwendet, um die Fruchtbarkeit und den Sexualtrieb zu verbessern. Heutzutage wird sie auch für körperliche Beschwerden, zur Leistungserhöhung sowie zum Schutz vor UV-Strahlen eingesetzt. Der wichtigste essbare Teil der Maca Pflanze ist die Wurzel, die unterirdisch wächst. Maca gibt es in verschiedenen Farben, von weiß bis schwarz.

1. Was ist Maca?

Maca Was ist das

Maca ist eine Pflanze, die in Zentralperu in den Hochebenen der Anden wächst. In diesem Gebiet wird sie seit mehr als 3000 Jahren angebaut. Maca ist mit vielen Gemüsearten verwandt und hat einen butterbonbonähnlichen Geruch. Der Geschmack der Pflanze wird von vielen als leicht nussig beschrieben und ist damit eine gern genutzt Zutat für verschiedene Smoothies. Die Wurzel der Pflanze wird vor allem im Bereich der alternativen Medizin verwendet. Trotz vieler positiver Erfahrungen im Bezug auf die Heilung von Symptomen, befindet sich die Forschung mit dieser Pflanze noch im frühen Stadium. Zur Behandlung verschiedener Beschwerden, sollten Maca, Maca Tee oder Arginin nur als Ergänzung eingenommen und diese mit dem Arzt abgesprochen werden.

2. Wie wirkt Maca?

Maca Wirkung

Die Maca Wurzeln enthalten eine Vielzahl wichtiger Mikronährstoffe und sind vollgepackt mit Antioxidantien, Aminosäuren und gesunder Fettsäuren. Die Maca Erfahrungen zeigen, dass die Wurzeln dadurch als natürliche Antioxidantien wirken. Dies bewirkt eine Erhöhung der Menge an Glutathion und Superoxid-Dismutase im Körper. Diese Antioxidantien helfen, schädliche freie Radikale zu neutralisieren, chronische Krankheiten zu bekämpfen und Zellschäden zu verhindern.

 

Eine Tierstudie fand heraus, dass die Verabreichung einer konzentrierten Dosis Maca Pulver, Tabletten oder Tee an Ratten nicht nur ihren antioxidativen Status verbessert, sondern auch den Cholesterinspiegel und die Triglyceride in der Leber signifikant senkt und den Blutzucker reduziert, was die Entwicklung chronischer Krankheiten verhindert. Eine andere Reagenzglas-Studie zeigte, dass der antioxidative Gehalt von Maca Powder sogar vor neurologischen Schäden schützen kann.

Die Verbesserung des antioxidativen Status kann vorteilhaft sein, um Krankheiten wie Herzerkrankungen, Krebs und Diabetes vorzubeugen, indem oxidativer Stress und Zellschäden verhindert werden.

 

Die Maca Pulver Wirkung zeigt sich auch vorteilhaft in puncto Ernährung. Das Pulver ist eine ausgezeichnete Quelle für Proteine, Ballaststoffe und verschiedene Vitamine und Mineralien, einschließlich Vitamin C, Kupfer und Eisen. Es enthält auch mehr als 20 Aminosäuren – einschließlich aller acht essentiellen Aminosäuren – und viele gesundheitsfördernde Phytonährstoffe. Es enthält zudem viele nützliche Pflanzenstoffe, einschließlich Glucosinolate und Polyphenole, und ist eine beliebte Wahl für die vegane Ernährung. Das Powder kann direkt auf die Nahrung wie beispielsweise Müsli oder zu Shakes gegeben werden.

Nach Möglichkeit sollte zu Bio Maca Pulver, gegriffen werden, da es noch gesünder ist. Maca Tee sollte nur in den vorgeschriebenen Mengen getrunken und die Dosis langsam gesteigert werden.

3. Welches Maca ist das Beste?

Bestes Maca

Wer Maca kaufen möchte, wird feststellen, dass es eine relativ große Auswahl verschiedener Sorten und Arten der Pflanze gibt, wie beispielsweise Maca in Schwarz.

Zudem sind neben dem Maca Pulver auch Kapseln, Wurzeln, Tabletten und selbst Tee erhältlich.

Die unterschiedlichen Farben der Pflanze unterscheiden sich nach den folgenden Kriterien:

 

3.1 Schwarze Maca Root:

Die Maca in Schwarz ist die seltenste Maca Wurzel, und eignet sich ideal für die männliche Libido, Fruchtbarkeit sowie ein Aufbau von Muskeln und Ausdauer. Die Sorte kann auch die mentale Konzentration verbessern. Da es die seltenste Art ist, wird sie nicht immer in der reinen Form in Produkten gefunden, sondern meist mit Zusatzstoffen.

 

3.2 Rote Maca Wurzel:

Das rote Maca Powder ist die süßeste Art und wirkt vor allem unterstützend bei der Gesundheit von Frauen. Das rote Powder kann dabei helfen, Hormone und die Fruchtbarkeit auszugleichen und bei der Gesundheit von Knochen und Prostata zu helfen.

 

 

3.3 Gelbe Maca Wurzel:

Das gelbe Maca Powder ist der häufigste Typ. Hervorragend geeignet, um Energie zu steigern, Hormone auszugleichen und die Konzentration zu fördern. Dieses Maca findet sich am häufigsten in vielen Produkten.

 

Welches das beste Maca ist, hängt generell von dem Verwendungszweck ab, wie die Erfahrungen zeigen. Maca Schwarz ist jedoch einer der am stärksten wirkenden Maca Powder und dadurch oft Sieger in vielen Tests. Bei Maca forte besteht ein Verhältnis von 6:1, wodurch eine besonders hohe und schnelle Wirkung erzielt werden kann. Diese Maca Kapseln sind in ihrer Form

4. Gegen welche Beschwerden hilft Maca?

Maca bei

Unterschiedliche Maca Erfahrungen zeigen, dass die Wurzeln, egal ob als Kapseln oder beispielsweise in Form von Tee, viele Beschwerden lindern und sogar heilen kann.  Der Grund dafür sind die im Maca Pulver enthaltenen Wirkstoffe, die sich positiv auf bestimmte Organe oder Hormone im Körper auswirken. Wer Maca kaufen möchten, um z. B. körperliche Leiden zu behandeln, sollte dies dennoch zuvor mit einem Arzt absprechen, selbst wenn es sich bei dem Pulver und ein natürliches Heilmittel handelt.

Es ist zudem möglich, Maca in Verbindung mit anderen natürlichen Heilmitteln einzunehmen.

4.1 Maca für mehr Energie

Die Maca Erfahrungen, derjenigen, die regelmäßig Pulver verwenden, zeigen, dass die Pflanze dafür sorgt, dass man sich wacher fühlt und mehr Energie besitzt. Auch klinische Studien haben zudem gezeigt, dass Maca die Energie und Ausdauer positiv beeinflussen kann.  Das Aufrechterhalten des Energieniveaus kann auch dabei helfen, die Stimmung zu verbessern. Einige frühe Studien haben sogar herausgefunden, dass die Maca Root Symptome der Depression reduzieren kann.

 

Es ist noch nicht geklärt, wie genau Maca das Energieniveau erhöht, aber es soll helfen Stürze im Blutzucker zu verhindern und die Gesundheit der Nebennieren zu erhalten, die die Stimmung und Energie während des Tages regulieren. Das Aufrechterhalten von Energieniveaus kann auch dazu beitragen, eine Gewichtszunahme zu verhindern. Mehrere Studien haben zudem herausgefunden, dass die Maca Root das Gedächtnis und die Konzentration fördert. Zwei Tierstudien im Jahr 2011 fanden heraus, dass die Maca Schwarz Gedächtnisschwäche bei Mäusen verbessern konnte, wahrscheinlich dank seines hohen Gehaltes an Antioxidantien.

4.2 Steigerung der sportlichen Leistung

Studien haben gezeigt, dass Maca die körperliche Leistungsfähigkeit verbessern kannBei Bodybuildern ist es besonders als Ergänzung beliebt. Viele sind der Meinung, dass Maca bei dem Muskelaufbau und dem Aufbau von Kraft hilft, obwohl keine Studien durchgeführt wurden, um diese Behauptung zu stützen. Was jedoch bekannt ist, ist, dass Maca bei kontrollierten Studien die Leistung und Ausdauer von Tieren verbessern konnte. In einer Studie mit acht Radfahrern waren die Ergebnisse vielversprechend. Alle Teilnehmer verbesserten ihre Zeit bei einer 40 Kilometer langen Fahrt, nachdem sie es als Nahrungsergänzungsmittel eingenommen hatten.

4.3 Zur Verbesserung der Gehirnfunktion und des Gedächtnisses

Peruaner haben die Wurzel verwendet, um die Gehirnfunktion bei Schulkindern für eine lange Zeit zu verbessern. Auch die Forschung an Tieren hat gezeigt, dass Maca tatsächlich eine Wirkung auf die Gehirnfunktion und das Gedächtnis hat, sodass die Verwendung in der Ernährung einen ähnlichen Effekt haben kann.

4.4 Maca gegen sexuelle Dysfunktion, verursacht durch Depression

Frühe Forschungsergebnisse legen nahe, dass die zweimalige tägliche Einnahme von Maca über einen Zeitraum von 12 Wochen die sexuelle Dysfunktion bei Frauen, die Antidepressiva einnehmen, leicht verbessert. Im Vergleich zu einem Placebo konnte die Maca-Wurzel die Sexualfunktion signifikant verbessern. Eine andere Studie hatte ähnliche Befunde und berichtete, dass es gut vertragen wurde und die Libido sowie die sexuelle Funktion verbessern konnte.

 

Eine Studie im Jahr 2008 fand zudem heraus, dass dieWurzel sowohl psychologische Symptome als auch die sexuelle Funktion bei postmenopausalen Frauen begünstigt. In der Tat war Maca in der Lage, Menopause-assoziierte Depressionen und Angstzustände nach sechs Wochen Behandlung zu reduzieren.

Der Ausgleich von Hormonspiegeln ist für viele Aspekte der reproduktiven Gesundheit von entscheidender Bedeutung und kann helfen, Symptome wie Unfruchtbarkeit, Gewichtszunahme und Blähungen zu reduzieren.

4.5 Maca gegen männliche Unfruchtbarkeit

Frühe Forschungsergebnisse zeigen, dass die Einnahme eines bestimmten Maca-Produkts (Maca Gelatinizada La Molina, Laboratories Hersil, Lima, Peru) täglich für 4 Monate die Spermien- und Spermienzahl bei gesunden Männern erhöht. Es ist jedoch nicht klar, ob dies zu einer verbesserten Fruchtbarkeit führt. Eine andere Studie aus dem Jahr 2001 ergab, dass Maca zur Verbesserung der Spermienqualität und -beweglichkeit beiträgt, zwei wichtige Faktoren, wenn es um männliche Unfruchtbarkeit geht.

4.6 Maca bei postmenopausalen Beschwerden

Forschungsergebnisse legen nahe, dass die tägliche Einnahme von Maca  für 6 Wochen den Blutdruck und einige Aspekte der Stimmung, einschließlich Depression und Angst, bei postmenopausalen Frauen leicht verbessert. Östrogen ist das primäre weibliche Sexualhormon, das für die Regulierung des Fortpflanzungssystems verantwortlich ist. Ein Ungleichgewicht in diesem lebenswichtigen Hormon kann eine Reihe von Symptomen verursachen, die von Blähungen bis zu unregelmäßigen Menstruationsperioden und Stimmungsschwankungen reichen. Östrogenspiegel, die zu hoch oder zu niedrig sind, können es auch für eine Frau schwierig machen, zu ovulieren und schwanger zu werden.

 

Die Wurzel kann helfen, den Hormonspiegel auszugleichen und die Menge an Östrogen im Körper zu kontrollieren. Eine im International Journal of Biomedical Science veröffentlichte Studie gab 34 früh postmenopausalen Frauen eine Tablette, die entweder Maca oder ein Placebo zweimal täglich für vier Monate enthielt. Maca half nicht nur dabei, den Hormonspiegel auszugleichen, sondern linderte auch die Symptome der Menopause, wie Nachtschweiß und Hitzewallungen, und sogar eine erhöhte Knochendichte. Neben der Verringerung der Symptome der Menopause, kann die Regulierung der Östrogenspiegel auch zur Verbesserung der reproduktiven Gesundheit und Fruchtbarkeit und Verringerung der Symptome im Zusammenhang mit Bedingungen wie PCOS (polyzystische Ovarien), wie überschüssiges Haarwachstum, Gewichtszunahme und Akne.

 

Weiterhin kann die Pflanze noch geben die folgenden Beschwerden wirken:

  • Chronisches Erschöpfungssyndrom
  • Leukämie
  • Anämie
  • Depression
  • Menstruationsprobleme
  • Osteoporose

5. Wie wird Maca eingenommen bzw. wie verwendet / dosiert man es?

Maca Dosierung Einnahme

verwendet/dosiert man das Mittel?

 

Maca kann als Tee getrunken werden. Auch als Pulver kann man es im Müsli oder in Süßspeisen und anderen Mehlspeisen mit hinein mischen.

Die Tabletten und die Kapseln sind eine praktische Variante, Maca einzunehmen, wenn man berufstätig ist oder viel Stress hat. Der Maca schwarz ist als Pulver oder in Kapseln erhältlich.

Es werden täglich 1,5 bis 3 Gramm Maca empfohlen. In Zeiten der Herausforderung kann man auch mehr zu sich nehmen. Auch Maca Arginin ist eine optimale Kombination, wenn es um Krafttraining und Fitness geht. Die Pulver Wirkung ist hervorragend, wenn die Leistung nachlässt und man positive Maca Erfahrungen sammeln will.

6. Fazit: Warum ist Maca so gesund?

Maca gesund

Zum Schluss klären wir: Warum ist das Maca Powder so gesund?

Es besitzt mehr als 60 unterschiedliche Vitalstoffe. Es ist somit ein Spitzenreiter unter den Superfoods und die getrockneten Wurzeln haben bis zu 16 Prozent Eiweiß enthalten.

Damit haben sie auch einen sehr hohen Anteil an Aminosäuren. Die essentiellen Aminosäuren können so wunderbar in den Mahlzeiten oder als Nahrungsergänzungsmittel eingenommen werden. Auch die Omega-3-Fettsäuren sind wichtig, damit im Körper der Stoffwechsel positiv unterstützt wird. Maca schwarz und die Maca Root enthalten viele Antioxidantien. Somit wird der oxidative Stress im Körper bei regelmäßiger Einnahme gemildert. Der oxidative Stress ist ein Hauptgrund, warum wir altern und auch im Zusammenhang mit vielen Krankheiten wird der oxidative Stress genannt.

Dadurch, dass es reich an Zink, Kalzium, Eisen, Mangen, Kupfer, Vitamin C und den B-Vitaminen ist, gilt es als echte Power-Frucht. Die pflanzlichen Sterolen sind ebenso interessant, da sie dem Testosteron ähneln. So wird die Durchblutung des Gewebes im Becken gefördert.

Bei Männern wird das Testosteron, bei Frauen das Östrogen stimuliert. Auch der Cholesterinspiegel wird durch diese Pflanze gesenkt. Für Sportler ist die Wurzel gerade wegen ihrer hohen Nährstoffdichte deshalb interessant. Sie fördert die Ausdauer. Auch das Kraftpotential wird so besser ausgeschöpft beim Trainieren. Wer einen perfekten Begleiter für die tägliche Energiezufuhr sucht, ist mit Maca immer gut beraten.

Auch als Heilmittel kann die Maca Wurzel verwendet werden. Nach den uralten peruanischen Heilaussagen der Inkas ist es ein ideales Heilmittel.

Wenn man den Traditionen der Inkas Glauben schenkt, dann hilft Maca bei Anämie und bei Wechseljahrsbeschwerden. Auch bei Menstruationsschmerzen kann sie helfen. Sogar bei Tuberkulose wurde sie eingesetzt und bei Osteoporose. Bei Magenkrebs hat man ebenfalls positive Wirkungen entdeckt.

Egal ob in Form von Kapseln, als Pulver oder als Tabletten: Die Inkas zeigen, dass es eine Art „Allrounder“ ist und bei vielfältigen gesundheitlichen Herausforderungen Anwendung finden kann. Die bekannteste Anwendung ist die als Aphrodisiakum.

Die Maca Wurzel wird auch „Anden Ginseng“ genannt. Es ist eine echte Wunderknolle. Die Senkung des Cholesterinspiegels ist nur eine Wirkung, die begeistert. Auch die Optimierung der Verdauung und die Potenzsteigerung sind herausragende Wirkungen. Die Linderung von Ängsten und Depressionen und die Erhöhung der Libido und der Fruchtbarkeit macht sie für viele zum Liebling unter den Superfoods.

Auch eine stressresistente Wirkung wird dem Pulver nachgesagt. Wer eine stimmungsaufhellende Wirkung sucht, kann es mit Maca probieren. Der Energielevel wird allgemein erhöht und der Organismus ist leistungsfähiger. Sogar die Konzentrationsfähigkeit wird durch Maca erhöht. Wer seine sportliche Kondition verbessern möchte, der kann es als Helfer einsetzen. Auch zum Muskelaufbau eignet sich die Wurzel. Im Kraftsport ist Maca im Vergleich zu den ungesunden Steroiden nebenwirkungsfrei.

Ein Allround-Stärkungsmittel, das in allen Altersgruppen positive gesundheitliche Wirkungen hat. Die geistige und körperliche Leistungsfähigkeit wird auch im fortgeschrittenen Alter erhöht. In Peru wird Maca besonders von älteren Menschen gegessen. Auch Leistungssportler und Menschen, die viele körperliche Herausforderungen haben, schätzen die vielfältigen Wirkungen.

Maca hat zudem keinerlei Nebenwirkungen. Wenn man es als Mehlersatz benutzt, kann man es hervorragend auch in der eigenen Küche anwenden. Als Zusatz für Müslis, Smoothies oder einfach in warmer Milch schmeckt es lecker und spendet Kraft und Energie. Maca ist auch hervorragend für eine vollwertige Ernährung. Die Verdauung wird optimiert und die Energie steigt. Wer es morgens vor der Arbeit oder vor dem Sport zu sich nimmt, kann von der energiesteigernden Wirkung profitieren. Maca ist beliebt bei Alt und Jung und findet in einer ausgewogenen, veganen, vegetarischen oder auch mischköstlichen Ernährung seinen festen Platz in der Routine. Maca als Kapseln, als Tabletten, als Tee oder als Pulver ist täglich zu empfehlen. Wer unter Energielosigkeit oder Kraftlosigkeit leidet, sollte einen Versuch mit Maca wagen. Die aufregendste und bekannteste Wirkung ist die aphrodisierende Wirkung von Maca Powder. Wer Probleme mit der Libido hat, sollte auf jeden Fall der Wurzel erst einmal eine Chance geben.

Quellenverzeichnis: